Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Tipp des Tages

Gesundes Holz und gute Lüftung

Planen Sie eine Sauna? Dann sollten Sie unbedingt auf unbelastetes Holz und eine gute Lüftung achten.

Ob Sie für Ihre Sauna Holz der besonders formstabilen kanadischen Hemlocktanne oder nordische Fichte wählen, ist nicht nur eine Frage des Preises, sondern auch Geschmackssache. Wichtig ist vor allem, dass das Holz nicht oberflächenbehandelt ist. Denn dann drohen Allergien! Nur mit Qualität ohne Schadstoffe genießen Sie in der Sauna das richtige Wohlfühl-Klima.

Gut lüften

Hohe Temperaturen entziehen der Luft Sauerstoff. Deshalb muss ein Lüftungssystem ohne große Wärmeverluste für Luftaustausch in der Sauna sorgen. Manche Saunaöfen sind auch Teil des Lüftungssystems: Sie erwärmen die Luft und geben sie nach innen ab. Außerdem wichtig: Am Fußboden, also da, wo es am kühlsten ist, sollte es eine Öffnung geben, aus der die verbrauchte Luft aus der Kabine nach draußen gelangt.

Dämmung nicht vergessen

Die Wände und die Decke Ihrer Sauna sollten gedämmt sein und eine Dampfsperre haben, die Saunatür eine Profildichtung. Der Boden der Sauna wird nicht heiß, muss also nicht isoliert werden. Saunakabinen mit RAL-Gütesiegel erfüllen alle wichtigen Qualitätskriterien und Sicherheitsvorschriften. Weitere Informationen unter: www.sauna-ral.de


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.