Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

junge Frau Mensch Badewanne baden Wanne Schaumbad Schaum Kerze Freizeit entspannen relaxen Wellness Erholung Sinnesbad

Org`Name der dAtei: ISO71-008_03003ak
Quelle: CD Imagesource_ beauty spa

Tipp des Tages

Energietanken durch Wellness

Wellness für Zuhause: Pflegende Öle und Duftessenzen machen das Baden zum Erlebnis für die Sinne.

Zum Wellness-Programm gehört alles, was Körper und Seele gut tut. Und was gibt es Schöneres, als nach einem hektischen Arbeitstag in ein dampfendes, duftendes Bad einzutauchen? Badezusätze können entspannen oder anregen. Die Entspannung fördern beruhigende Badezusätze mit Melisse, Baldrian, Lavendel oder Zimt. Wenn Sie nun noch das Handy abschalten, können Sie ungestört ihre Lieblings-CD hören und genießen.

Wohltuende Wirkung

Wenn Sie abends noch ausgehen wollen, sollten Sie höchstens 15 Minuten und nicht zu warm baden: 38 Grad heißes Wasser macht schlapp. Munter machen dagegen Badezusätze mit Zitrusduft, Orangen- oder Fichtenaroma. Besonders angenehm sind Badezusätze in Tablettenform oder Badekugeln, mit natürlichen Badeölen und Duftnoten wie Minze oder Sandelholz. Sie lösen sich in der Wanne sprudelnd auf, beleben und pflegen gleichzeitig.

Dass ätherische Öle die Gesundheit fördern, ist seit Jahrtausenden bekannt: So beugen zum Beispiel Eukalyptusöl oder Lavendelöl Erkältungen vor. Melisse, Minze und Kamille helfen gegen Kopfschmerzen. Die heilenden Inhaltsstoffe ätherischer Öle im Wasser dringen durch die Zellmembranen der Haut bis in die Blutbahnen und entfalten dort wohltuende Wirkung.


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.