Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Basteln und ausprobieren

Falten, kleben, abheben!

Um deine eigene Rakete zu starten, brauchst du keinen Raketenantrieb. Im Freien oder zu Hause im Garten genügen Wasser, Luft und ein paar wenige Utensilien.

So wird’s gemacht

1. Das untere Ende der kleinen Flasche wird zur Spitze der Rakete. Die bastelst du zuerst: Schneide aus einer Pappe einen Halbkreis aus und forme ihn zu einem Kegel.


2. Teste ob die Kegelöffnung gut auf den Flaschen­boden passt. Wenn nötig, schneide sie so zurecht, dass die Öffnung genau mit dem Boden abschließt. Sitzt der Pappkegel gut, dann fixiere ihn mit Klebeband. Die fertige Raketenspitze setzt du auf den Flaschenboden und klebst sie auch hier mit Klebeband an der Flaschenwand fest.


3. Bereite aus Pappe die drei Finnen zur Stabilisierung des Flugs vor: Schneide einen Halbkreis, falte ihn in der Mitte und knicke ihn an den Seiten. Die Finnen sollen an der Flasche ansitzen. Schneide ihr Heck gerade ab, damit sie im rechten Winkel zur Flasche stehen. Klebe die Finnen in regelmäßigen Abständen an den unteren Teil der Flasche. Dort sorgen sie für Stabilität.


4. Sind die Finnen befestigt, setze den Holzstab an. Er bildet die Verbindung zur Abschussrampe. Das längere Ende des Stockes zeigt nach unten Richtung Flaschenhals der Abschussrampe. Befestige den Stab gut mit Klebeband am Raketenkörper. Jetzt kann der Countdown beginnen!


Zum Start ab ins Freie!

Im Garten oder auf einer Wiese bereitest du die Abschussrampe vor. Fülle die große Plastikflasche zur Hälfte mit Sand. Sie muss fest stehen! Grabe sie notfalls ein Stück in den Boden ein. Jetzt drehst du deine Rakete mit der Spitze nach unten und füllst sie zu zwei Dritteln mit Wasser. Dann den Verschluss fest zudrehen. Öffne den Trinkverschluss und stecke die konische Balldüse der Luftpumpe fest ins Loch, sonst läuft Wasser heraus. Ist sie zu dünn für das Loch, umwickle sie so oft mit Klebeband, bis sie fest sitzt. Dann drehst du die Rakete vorsichtig um und steckst den Stock in die Sandflasche. Dann pumpst du Luft in die Rakete. Reicht der Druck, sprengt er die Düse aus dem Verschluss und drückt das Wasser aus der Flasche. Deine Rakete hebt ab!

Das brauchst du:

1. Eine kleine Plastikflasche mit Trinkverschluss und eine große Plastikwasserflasche
2. einen langen, dünnen Holzstab
3. kräftiges Klebeband
4. farbigen Karton
5. Sand
6. eine Luftpumpe mit konischer Balldüse


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.