Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Umwelt

Weniger ist mehr

Unter dem Motto "Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht" findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung statt.

Vom 22. bis zum 30. November findet zum fünften Mal die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) statt. Aktionen in ganz Europa sollen für das Thema sensibilisieren. Die Teilnehmer bei der Aktionswoche zeigen Ansätze für Abfallvermeidung, Wiederverwendung und Recycling in Industrie, Gewerbe, Haushalt und in Behörden.

Jutebeutel und ShampooBars

Es gibt Aktionen wie „Tasche statt Tüte“, bei der jeder Teilnehmer eine Tasche aus umweltfreundlichem Material bekommt und Werbeaktionen der Tafel e.V., die abgelaufene Lebensmittelspenden an Bedürftige verteilt. Sogar ShampooBars, festes Shampoo in Seifenform ohne Plastikflasche, werden vorgestellt. So soll Teilnehmern ein bewussterer Umgang mit den Ressourcen näher gebracht werden.

Aktionen in ganz Deutschland

In Deutschland übernahm dieses Jahr der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) sowie des VKS-Fördervereins erstmals die Koordination. Die EWAV steht 2014 unter dem Fokus Lebensmittelverschwendung. Mit 280 Aktionen wie Beratungsständen, Bildungsangebote bis hin zu Tausch- und Verschenkbörsen beteiligen sich bundesweit über 145 Entsorgungsunternehmen, Behörden und Verwaltungen, soziale Einrichtungen, Verbraucherzentralen, Unternehmen und Einzelpersonen.

Weitere Informationen unter www.wochederabfallvermeidung.de


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.