Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

ADAC-Auswertung

Kraftstoffpreise in 2015 noch niedriger

Zum dritten Mal in Folge sind die Spritpreise niedriger als im Jahr zuvor. Der ADAC hat ausgewertet.

Eine aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise im Monat September ergab, dass Autofahrer in diesem Jahr – zum dritten Mal in Folge – weniger bezahlen müssen als im Vorjahr.

Die Preise

Demnach kostete Super E10 nach bisherigem Jahresverlauf im Durchschnitt 1,392 Euro je Liter. Im gesamten Jahr 2014 musste man für E10 im Mittel noch 1,493 Euro je Liter bezahlen, auch in den beiden Jahren zuvor war der Sprit jeweils teurer. Ähnlich ist die Entwicklung bei Dieselkraftstoff: In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres kostete Diesel im Schnitt 1,190 Euro. Zum Vergleich: 2014 lag der Dieselpreis bei durchschnittlich 1,350 Euro, in den beiden Jahre zuvor war er noch höher.

Was tun?

Der ADAC rät dazu, vorrausschauend zu tanken und vorab Preise zu vergleichen. Laut dem Automobilclub bieten die Abendstunden das größte Einsparpotenzial beim Tanken. Die Top-Tankzeit für Benzin und Diesel liegt den Auswertungen zufolge zwischen 18 und 20 Uhr. Nachts und in den frühen Morgenstunden hingegen wird es teurer. Dei Wochentage sind entgegen früherer Annahme nach nicht wichtig.
Informationen über die aktuellen Kraftstoffpreise im In- und Ausland finden Sie hier . Der ADAC bietet außerdem für die rund 14 000 Tankstellen bundesweit eine App, die „ADAC Spritpreise“.


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.