Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Lit String of Holiday Lights

Energieefizienz

220 Millionen Euro für die Festbeleuchtung

Weihnachtliche Lichter sind beliebter denn je und verbrauchen so viel Strom wie eine Großstadt. Doch es geht auch energiesparend.

Blinkende Lichterketten, bunte Weihnachtsmänner und gelbe Leuchtsterne haben dieses Jahr Hochkonjunktur. Die Deutschen lassen ihr Weihnachtsfest 2015 festlich erstrahlen. Etwa neun Milliarden Lichter werden in diesem Winter Balkone, Gärten und Zimmer zieren. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov.

Über 50 Prozent mehr Lichter

Gegenüber dem Vorjahr steigt die Zahl der weihnachtlichen Lämpchen um drei Milliarden. Das ist ein Plus von 53 Prozent. Die Festtagsbeleuchtung wird in den nächsten Wochen etwa 760 Millionen Kilowattstunden Strom schlucken. Das entspricht dem Jahresverbrauch einer Stadt von der Größe Würzburgs. Umgerechnet sind das circa 220 Millionen Euro an Energiekosten.

Festbeleuchtung steht hoch im Kurs

Die Festbeleuchtung ist den Deutschen laut der Umfrage extrem wichtig. Die meisten Bundesbürger wünschen sich von ihren Gemeinden, dass sie öffentliche Plätze in der Adventszeit feierlich erstrahlen lassen. Für 82 Prozent der Bundesbürger gehört eine entsprechende Beleuchtung zur Adventszeit einfach dazu. Nur 13 Prozent halten die Lichter für überflüssig.

Doch es geht auch anders. Lichterketten aus Leuchtdioden verbrauchen deutlich weniger Energie als herkömmliche Lichter. So können Sie energiesparend Weihnachten feiern


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.