Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Two Children Holding Pinwheels and Standing in a Wind Farm

Umwelt

Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

Die Deutschen stehen hinter der Energiewende. Aktuelle Zahlen belegen: Sie rentiert sich auch finanziell.

62 Prozent der Deutschen wünschen sich in Zukunft eine komplett grüne Stromversorgung und 76 Prozent fordern von der Bundesregierung, grünen Strom für die privaten Haushalte stärker zu fördern, um so auf klimaschädliche Energien wie Kohle verzichten zu können. Das ist ein Ergebnis des Stiebel Eltron Energie-Trendmonitors, für den 1.000 Bundesbürger befragt wurden.

Der Status Quo

Doch wie realistisch ist der Wunsch nach mehr Öko? Kohle-, Gas- und Atomstrom sind schon jetzt auf dem Rückzug. Der Anteil von grünem Strom am deutschen Strommix macht heute schon rund 33 Prozent aus. Und die Erneuerbaren Energien werden immer günstiger. Das zeigt der Bericht Projected Costs of Generating Electricity . Die Studie der internationalen Energieagentur (IEA) und der Kernenergie-Agentur (NEA) belegt: Die Stromerzeugung durch Erneuerbare Energien kostet gleich viel – oder sogar schon weniger – als die durch fossile Kraftwerke. Im Vergleich zum letzten Report in 2010 stellt der Bericht enorme Preissenkungen für Stromgestehungskosten verschiedener neuer Energieträger fest. Vor allem die Fotovoltaik konnte aufgrund der technologischen Fortschritte eine enorme Preissenkung verbuchen.

Versteckte Kosten

Hinzu kommt, dass der Preis der fossilen und atomaren Energien sehr viele Kosten versteckt. Das sind Kosten, die durch die Zerstörung des Klimas infolge der CO2-Emissionen, durch die Risiken der Kernkraft und durch Atommüll entstehen. Sie trägt die Allgemeinheit über die Steuern. Würden sie vollständig in den Strompreis eingerechnet, wären die Erneuerbaren Energien laut Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. schon heute voll und ganz wettbewerbsfähig.

Mehr zur Energiewende


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.