Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Leonardo DiCaprio

Umwelt

„Der Klimawandel passiert in diesem Moment“

Leonardo DiCaprio setzt sich bei den Oscars für die Energiewende ein.

Wer bekommt einen Oscar? Tanklaster und fette Verfolgungsjagden haben auf der 88. Oscar-Verleihung das Rennen gemacht. Mad Max „Fury Road“ bekam sechs der heißbegehrten Trophäen. Blechschrott und Motorengejaule — Nachhaltigkeit stand bei dem Aktionknaller nicht gerade im Fokus. Trotzdem schaffte es einer der Oscarpreisträger das Thema in den Mittelpunkt zu rücken: Leonardo DiCaprio, der einen Oscar für „The Revenant“ bekam, rief in seiner Dankesrede dazu auf, mehr gegen die Klimaerwärmung zu unternehmen.

Der Klimawandel passiert jetzt

„Unser Film dreht sich um das Verhältnis des Menschen zur Natur, einer Natur, die sich 2015 besonders bemerkbar gemacht hat. Letztes Jahr war das heißeste Jahr aller Zeiten. Unser Produktionsteam musste an den südlichsten Rand der Welt reisen, um Schnee zu finden. Den Klimawandel gibt es wirklich und er passiert in diesem Moment. Er ist die größte Bedrohung für uns alle. Wir müssen zusammen arbeiten und aufhören, untätig zuzusehen,“ rief DiCaprio in seiner Oscarrede auf.

Engagierter Umweltschützer

Leonardo DiCaprios Engagement für die Umwelt geht weit zurück. Der Oscarpreisträger ist UN-Botschafter für Frieden mit Fokus Konflikte durch menschgemachten Klimawandel. Schon 1998 gründete er seine eigene Umweltschutzstiftung. 2015 spendete er 15 Millionen US-Dollar an Umwelt-und Klimaprojekte. Das sind umgerechnet 13,6 Millionen Euro. Unter den Empfängern des Geldes waren Amazon Watch, Tree People, den WWF und der deutsche Verein Urgewalt.


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.