Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Frau Mensch digitales Fernsehen Thomson DTI551 Empfänger Station Thomson Flachbildfernseher TFT-Fernseher ANDT110 Receiver

Multimedia

Der große TV-Test

LCD oder Plasma - was spart mehr Energie?

Ein entscheidender Faktor für den Energieverbrauch eines Fernsehers ist die Technik, mit der das Bild sichtbar gemacht wird. Hier dominieren im Wesentlichen zwei Arten den TV-Markt: LCD- beziehungsweise LED- und Plasma-Fernseher.

LCD oder LED?

Inhalte auf einem klassischen LCD-Bildschirm werden durch eine Leuchtstofflampe (CCFL) sichtbar gemacht. Diese Lampe brennt permanent bei gleicher Leistung, so bald der Fernseher läuft. Der Stromverbrauch bleibt konstant.

Als Weiterentwicklung sind LED-Fernseher auf dem Vormarsch: Anstelle einer Lampe, beleuchtet ein Rahmen aus LEDs das LCD-Bild. Da LEDs wenig Strom benötigen, ist diese Technik vergleichsweise sparsam im Stromverbrauch.

Vorteile- und Nachteile von LCD/LED-Fernsehern

Pro:

  • gute Helligkeit
  • nahezu perfekte Bildgeometrie
  • geringer Stromverbrauch

Contra:

  • meist sehr geringer Betrachtungswinkel für seitlich sitzende Zuschauer
  • Schwarz-Darstellung meist noch dunkelgrau
  • Träge Programmwechsel

Local Dimming spart Strom

Die energiesparenste Variante ist eine LED-Hintergrundbeleuchtung, die das Bild nur nach Bedarf beleuchtet. Durch das sogenannte "Local Dimming" werden die LEDs je nach Helligkeit des Bildes hoch- und runtergedimmt. Bei einem Film, dessen Handlung viel im Dunkeln spielt, verbraucht eine LED-Hintergrund-Beleuchtung bedeutend weniger Strom als bei hellen, sommerlichen Inhalten.

In Plasma-Fernsehern beleuchten selsbtleuchtende Gasentladungszellen das Bild. Auch hier hängt der Stromverbrauch vom gezeigten Inhalt ab: Helle Inhalte benötigen viel Srom, dunkle wenig. Verglichen mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung benötigen Plasma-Fernseher dennoch mehr Strom, da die Darstellung heller Inhalte vergleichsweise viel Energie benötigt.

Vor- und Nachteile von Plasma-Fernsehern

Pro:

  • Optimale Schwarzdarstellung
  • kräftige Farben
  • großer Kontrastumfang

Contra:

  • hoher Stromverbrauch
  • Schattenbilder bei lang dargestellten Bildern möglich
  • Bei Tageslicht schwächere Bilddarstellung

Unser Energiespartipp

Bei allen technischen Finesse, eine Faustregel hat immer Bestand: Je größer das Gerät, desto größer der Stromverbrauch. Die Stiftung Warentest untersucht regelmäßig Flachbildfernseher auf ihren Energiehunger, zu finden unter www.test.de/fernseher .


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.