Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Erst reden, dann klagen

So klappt’s auch mit den Nachbarn

Was ist das Schönste am Sommer? Das Draußensein! Das Verhältnis mit den Nachbarn wird dabei manchmal auf eine harte Probe gestellt. Besonders zur Fußball-WM!

Party statt Nachtruhe: Bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien beginnt die Hälfte der 64 Begegnungen erst um 22 Uhr deutscher Zeit oder sogar um Mitternacht. Auch wenn Länder und Kommunen das Public Viewing zu später Stunde erlauben sollten, Nachbarschaftsstreit scheint vorprogrammiert. Rund eine halbe Million solcher Streitfälle werden pro Jahr vor Gericht entschieden – auch ohne WM. Streitursache Nummer eins: Lärm. Grundsätzlich darf im Freien gefeiert werden, Gerichte halten ein Fest pro Monat für zulässig. Die Ruhezeiten sind aber einzuhalten: üblicherweise von 13 bis 15 Uhr sowie von 22 bis 7 Uhr.

Rücksicht statt Regeln

Bleibt’s nach 22 Uhr noch laut, droht ein Bußgeld bis 5000 Euro. Dasselbe gilt fürs private Open Viewing zur Fußballweltmeisterschaft 2014. Tipp: Die Siege der deutschen Mannschaft drinnen bei Zimmerlautstärke weiterfeiern. Auch wenn’s um die Wurst geht, gelten Regeln. Zwar gibt es keine Vorschriften, wie oft man grillen darf, starken Qualm und Rauch müssen Nachbarn aber nicht akzeptieren. Besser: vorher Bescheid sagen und die Nachbarn einladen. Auch Kindergeschrei ist häufig Anlass für Ärger. Typische Geräusche, die beim Laufen oder Spielen entstehen, müssen hingenommen werden – auch während der Ruhezeiten, Toben und Schreien dagegen nicht. Tooooooor!

Rechtsschutz gegen Nachbarstreit

  • Erst miteinander reden. Die meisten Bundesländer schreiben ein außergerichtliches Schlichtungsverfahren vor. Wenn das scheitert, darf geklagt werden.
  • Eigenheimbesitzer sollten eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Sie hilft bei Rechtsstreitigkeiten mit den Nachbarn, auch wenn’s vor Gericht geht.
  • Für Mitglieder eines Mietervereins besteht Versicherungsschutz.

Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.