Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Umweltfreundliches X-Mas

Tipps für den Weihnachtsbaumkauf

Alle Jahre wieder beginnt die Jagd nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Welche Sorte ist die beste, welche nadelt besonders schnell? Wir geben Tipps!

Unter welchem Baum sich die Familie an Heiligabend versammelt, ist mehr als nur Geschmacksache. Die Nordmanntanne hält lange, hat aber ihren Preis und duftet nicht. Die Fichte ist günstig, nadelt allerdings schnell. Die Nadeln der Blaufichte piksen, schimmern jedoch in schöner Optik. Eine Douglasie verträgt wegen ihrer dünnen Zweige nur leichten Schmuck, duftet dafür aber intensiv. Im ungewöhnlichen Wuchs der Kiefer finden Individualisten vielleicht ihr Glück.

Plastikbaum ist keine Alternative

Aus Sicht des Klimaschutzes ist es sogar besser, jedes Jahr einen frischen Baum zu holen als den Plastikbaum für alle Ewigkeit. Denn ein echter Baum bindet während seiner Lebenszeit Kohlendioxid – ein Hektar Tannen kompensiert bis zu 145 Tonnen CO2. Wer zudem auf die Siegel „FSC“, „Bioland“ oder „Demeter“ achtet, kauft einen Baum aus ökologischer Kultur. Die künstliche Variante besteht dagegen meist aus umweltschädlichem PVC.

Tannenduft statt Nadelregen

Heimische Weihnachtsbäume halten länger, Import-Bäume haben oft einen weiten Weg hinter sich, bis sie im örtlichen Verkauf landen. Fest am Zweig sitzende Nadeln und eine helle Schnittstelle sind ein Zeichen für Frische. Den Prachtkerl sollten Sie bis kurz vor dem Fest an einem kühlen Platz lagern. Der warme Heizungskeller tut keinem Weihnachtsbaum gut und lässt ihn schneller altern.

Unser Tipp: Nicht nur den Christbaumständer regelmäßig mit Wasser füllen, sondern auch die Zweige besprühen. So bleibt das grüne Schmuckstück auch über die Feiertage eine Zier.

Bescherung unterm Biobaum

Wo es umweltfreundlich gepflanzte Weihnachtsbäume zu kaufen gibt, erfahren Sie in unserem Artikel Bescherung unterm Biobaum


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.