Bau dir einen Solarofen

An richtig heißen Sommertagen kannst du dein Essen einfach mal im Garten oder auf dem Balkon zubereiten. Dazu brauchst du einen Solarofen. Und der ist schnell gebaut!

150 Millionen Kilometer reisen die Sonnenstrahlen durchs Weltall, bevor sie bei uns auf der Erde ankommen. Und doch steckt in ihnen immer noch sehr viel Energie: Fotovoltaikanlagen auf Hausdächern machen daraus Strom, Solarthermiemodule produzieren damit warmes Wasser für die Heizung und zum Baden. Du kannst diese Energie leicht für deine Freiluftküche nutzen. Dazu brauchst du nur gutes Wetter und ein paar Sachen zum Basteln. Im Handumdrehen ist dein Solarofen fertig – das Brutzeln kann beginnen! Kleiner Nachteil: Das dauert länger als am Herd in der Küche. Mit Bärenhunger solltest du das Experiment also besser nicht durchführen. Ein Ofenthermometer verrät dir, wie warm es in deinem Solarofen wird.

Das brauchst du:

Energie-Tipp/

Energie-Tipp

  • einen großen Karton mit nur einem Deckel (am besten besorgst du dir bei der Post ein Packset Größe M)
  • rote und mattschwarze Farbe
  • einen breiten Pinsel
  • Alufolie
  • Frischhaltefolie
  • Klebestift
  • durchsichtiges Klebeband
  • Faden, Reißzwecke

So wirds gemacht:

Zuerst

Zuerst baust du das Packset nach Anleitung zusammen. Den Deckel knickst du nicht.Energie-Tipp

Jetzt

Jetzt malst du die Außenseiten des Pakets schön rot an. Das kannst du natürlich auch mit allen anderen Farben machen – wie es dir am besten gefällt. Energie-Tipp

Innen

Innen musst du alles mit Schwarz ausmalen. Das speichert später die Sonnenstrahlen und sorgt für die nötige Wärme im Ofen. Energie-Tipp

Die

Die beiden Pappenden oben am Deckel schneidest du ab. Energie-Tipp

Nun

Nun beklebst du die Innenseitedes Deckels mit Alufolie. Zuerst schmierst du Kleber auf die Deckelfläche, dann reißt du ein passendes Stück Alufolie von der Rolle und drückst es gut auf die Klebefläche. Energie-Tipp

Wenn

Wenn du etwas erwärmen willst – zum Beispiel einen Toast Hawaii oder ein paar Wiener Würstchen – musst du das Gericht auf einen Teller legen und in den Karton hineinstellen. Danach spannst du über den unteren Teil deines Ofens Frischhaltefolie.Energie-Tipp

Sie

Sie muss überall gut abschließen, die Ränder verklebst du dicht mit Klebeband. Energie-Tipp

Um

Um den Deckel in die gewünsch-te Richtung neigen zu können, ver-knotest du einen Faden an einer Reißzwecke.Energie-Tipp

Dann

Dann stichst du sie unten in den Karton. Das andere Ende klebst du hinten am Deckel mit mehreren Stück Klebestreifen gut fest. Energie-Tipp

Fertig!

Fertig! Jetzt kann das Kochen beginnen. Natürlich funktioniert so ein Solarofen nur, wenn die Sonne richtig scheint. Dann stellst du den Ofen so auf, dass die Sonne auf den Deckel scheint und von diesem auf dein Essen unter der Frischhalte­folie reflektiert wird. Je nachdem, wie hoch die Sonne am Himmel steht, musst du den Deckel ausrichten. Mit der Reißzwecke kannst du den Faden nachspannen, um den Deckel neu zu positionieren. Denn die Sonne wandert ja am Himmel entlang.Energie-Tipp

Für eine größere Ansicht und mehr Informationen bitte auf die Bilder klicken