Teilen und tauschen

Neues Spielzeug im Abo

„Spielen, testen, tauschen“
ist das Motto bei
Meinespielzeugkiste.de.
Aus dem großen Angebot können Sie
von Pädagogen empfohlenes
Spielzeug auswählen, die Wunschkiste
wird direkt ins Kinderzimmer
geliefert. Im Monatsabo
kann der Inhalt
beliebig oft ausgetauscht
werden.

Autobesitzer in Teilzeit

Stadtbewohner sind
ohne Auto oft schneller
am Ziel. Für Großeinkauf
oder Baumarktbesuch
hilft Carsharing. Leihfahrzeuge
lassen sich per
Smartphone oder PC finden
und reservieren. Bei
Car2Go oder DriveNow
ist die Abgabe in der
Stadt ortsungebunden.

Anzeige

Gebrauchsgegenstände

Nutzen statt besitzen:
Zelt, Bohrmaschine und
Co. sind oft nur ein paarmal
im Jahr im Einsatz.
Also besser leihen, wenn
man sie benötigt! Die
App „Why own it“ vermittelt
den Austausch
von Gebrauchsgegenständen
unter Nachbarn. Auf
nachhaltige, hochwertige
Gegenstände hat sich
Lifethek.de spezialisiert.

Zimmer und Wohnungen

In Hotelanlagen lassen
sich fremde Städte und
Kulturen nur selten wirklich
kennenlernen. Wer
im Gästezimmer
oder
Haus eines Einheimischen
übernachtet, bekommt
zur Unterkunft
auch echte Insider-Tipps.
Haustauschferien.com,
airbnb.de oder der Dienst
Couchsurfing.org machen
es möglich.

Kleider, Essen
und Garten

Gegen Verschwendung:
Kleiderkreisel.de bietet
eine Tauschplattform für
die komplette Garderobe.
Überschüssige Lebensmittel
finden ihre Abnehmer
bei Foodsharing.de.
Auch Gemeinschaftsgärten
sind im Kommen:
Pflanzenfreunde
treffen
sich bei Gartenteilen.de

Anzeige