Beruhigt baden in Europa

95 Prozent der überwachten Badegewässer in der EU haben 2014 die Mindestanforderungen an die Wasserqualität erfüllt. An 83 Prozent der Standorte (ein Prozent mehr als im Jahr 2013) war die sogar Wasserqualität ausgezeichnet.

Alle Badegewässer in Zypern, Luxemburg und Malta erhielten die Bestnote. Die nächstplatzierten Länder mit ausgezeichneter Badewasserqualität sind Griechenland (97 Prozent), Kroatien (94 Prozent) und Deutschland (90 Prozent). Europaweit verfehlten nur knapp zwei Prozent der Badeorte die in der Badegewässerrichtlinie festgelegten Mindeststandards für Wasserqualität und wurden als „mangelhaft“ eingestuft.

Unbedenklich schwimmen

Die Ergebnisse sind dem jährlichen Bericht über die Qualität der Badegewässer der Europäischen Umweltagentur (EUA) und der Europäischen Kommission zu entnehmen, in dem für 2014 die Qualität der Badegewässer in über 21 000 Küsten- und Binnenbadeorten in der EU, der Schweiz und Albanien verglichen wurde. Nahezu 97 Prozent der Küstenorte in der EU erfüllen die Mindestanforderungen, und mehr als 83 Prozent werden als „ausgezeichnet“ eingestuft. Allen Küstenstränden in Slowenien, Malta und Zypern wurde eine ausgezeichnete Wasserqualität bescheinigt. Im Vergleich dazu erfüllen 91 Prozent der Badegebiete an Binnengewässern (Seen und Flüsse) mindestens die Mindestanforderungen, und mehr als 78 Prozent sind von ausgezeichneter Qualität. In Luxemburg und Bulgarien erhielten alle Badegebiete an Binnengewässern die Note „ausgezeichnet“, gefolgt von Dänemark, wo 95 Prozent der Badeseen von ausgezeichneter Qualität waren. In Deutschland sind 92 Prozent der nahezu 2000 Badegebiete an Binnengewässern von ausgezeichneter Qualität.

Urlaubsort checken

Karmenu Vella, für Umwelt, Meerespolitik und Fischerei zuständiges Mitglied der EU-Kommission, erklärte: „Wir alle suchen manchmal Erholung am Wasser. Saubere und sichere Badegewässer sind wichtig, um gesund zu bleiben, und die gute Nachricht ist, dass diese Gewässer immer besser werden. Wenn Sie das nächste Mal schwimmen gehen, können Sie das in dem Bewusstsein tun, dass die EU einen Beitrag zur Sauberkeit und Sicherheit der Gewässer geleistet hat.

Wie gut die Wasserqualität im Wunschferienort ist, können Urlauber hiernachlesen.