Carsharing, Leihwagen oder Bus?

Die wenigsten Autofahrer wissen,was ihr Auto im Unterhalt wirklichkostet. Bei einer ADAC-Umfrageschätzten sämtliche Teilnehmer nurdie Hälfte der tatsächlichen Summe.

6912 Euro für einen Golf

Ein eigener Pkw schluckt viel mehrGeld als nur für den Treibstoff zumFahren:Steuer und Versicherung,dazu kommen Kosten für Werkstattund Wagenpflege sowie der Wertverlust.Ein Mittelklassewagenwieder günstigsteVW Golf kommt allesin allem auf 576 Euro pro Monat,insgesamt 6912 Euro im Jahr.Viel Geld für etwas, das durchschnittlich23 Stunden am Tag unbenutztherumsteht.Für diese Summekommt der Besitzer mit seinemGolf rund 15 000 Kilometerweit.

Bei derart hohen Kosten lohnt essich, über Alternativen nachzudenken.Viele Wege lassen sich schnellermit dem Fahrrad oder öffentlichenVerkehrsmitteln zurücklegen.Das tut der Umwelt gut und istpreislich unschlagbar.

Ich fahr’ Taxi

Zugegeben, in manchen Situationenist ein Auto schon sehr praktisch.Doch muss es nicht unbedingt eineigener Wagen sein. Taxis bietensich für kurze Strecken an, wennschlechtes Wetter das Fahrradfahrenvermiest. GelegentlicheFahrten damit sind günstiger alsmit dem eigenen Auto, entspannterist Taxifahrenallemal. Wer öfterKunde eines Taxiunternehmensist, kann Pauschaltarife aushandeln Für den Transport sperriger Sachengibt es in vielen Städten Lastentaxis.Auf dem Land lassen sich statt Taxisvielerortspreiswertere Mietwagenmit Fahrer bestellen.

Teilen oder mieten

Carsharing ist längst kein Nischenproduktfür ökobewegte Großstädtermehr. Auch in kleineren Städtengibt es immer mehr Carsharing-Projekte, initiiert oft von den Bürgern.Vor allem für kurze Streckensind geteilte Autos eine interessanteVariante. App, Internet oderTelefon finden den nächsten freienWagen, die Kundenkarteöffnet dieTür und los geht die Fahrt. Praktisch:Viele Anbieter statten ihreAutos mit Parklizenzenfür Innenstädteaus.Urlaub ohne eigenesAuto ist ebenfallskein Problem. Beilängeren Strecken und Zeiträumenfährt es sich mit demLeihwageneiner Autovermietunggünstiger als mit dem Carsharing-Auto. Wer langfristig plant, bekommtsein Wunschmodellmeistzu einem fairen Preis.

Autofrei urlauben

Mit Blick auf Zeit, Kosten und Umweltbilanzbleibt der eigene Wagenauch hinter Bahn und Fernbussenweit zurück. Das zeigt ein Test desVerkehrsclubs Deutschland (VCD)unter Berücksichtigung der Pkw-Vollkosten. Auf allen Strecken fuhrenBus und Bahn preiswerter undumweltfreundlicher!

Energie-Tipp

1) Annahme: 6912 Eurobetragen laut ADAC-Listedie Vollkosten für einenVW Golf VII 1,2 TSIBMT Trendline pro Jahr(Neuwagen,zwei JahreHaltedauer, 15 000 KilometerFahrleistung).

2) Mittelwert aus denPreisen verschiedenerAnbieter (Taxi: 355Fahrtenà 10 km, Leihwagen:41 Fahrten à 600km, Carsharing: Mittelwert)Quellen: ADAC, eigeneBerechnungen