Energiesparende Klimaanlagen

Auch starkes Kühlen im Auto verbraucht viel Energie: Wieviel die Klimaanlage verbraucht, ist auch eine Frage der Technik.

Einen Van für die Großfamilie im Sommer mit der Klimaanlage zu kühlen, kostet natürlich mehr Energie, als man in einem Mini oder einem Smart benötigt, um ein angenehmes Klima von etwa 22 Grad Celsius zu erzeugen. Abgesehen von der Größe des Innenraums und dem Motor des Fahrzeugs ist es auch eine Frage der Klimaanlagentechnik, wie hoch der Sprit-Mehrverbrauch durch den Einsatz der Klimaanlage ausfällt.

Anzeige

Elektronische Steuerung wählen

Beim Autokauf – oder beim Nachrüsten einer Klimaanlage – sollten Sie auf jeden Fall eine Anlage mit elektronischer Steuerung wählen. Denn sie regelt die Kältezufuhr dem aktuellen Bedarf entsprechend. Technisch weniger ausgereifte, billigere Anlagen vergeuden jede Menge Energie dadurch, dass sie den Innenraum erst einmal mit maximaler Leistung auf die werksseitig voreingestellte Minimaltemperatur herunterkühlen, um ihn anschließend mit Warmluft aus dem Heizsystem solange wieder aufzuwärmen, bis der gewünschte Wert erreicht ist. Mehr Geld in eine gute Klimaanlage zu investieren, lohnt sich also. Denn damit reduzieren sich dauerhaft die Spritkosten.