Gesunde Wurzeln

Wohlschmeckendes Wurzelgemüse stärkt die Abwehrkräfte.

Zwiebeln und Zwiebelgemüse wie Lauch entschlackt, fördert die Verdauung und wirkt antibakteriell, hemmt also Entzündungen. Sellerie und Petersilienwurzeln enthalten viel Vitamin C und stärken das Immunsystem. Das wohlschmeckende Wurzelgemüse hilft besser gegen Erkältung als so mancher Saft aus der Apotheke – und seine kulinarischen Qualitäten sind mindestens genauso bemerkenswert.

Anzeige

Als klassische Gemüsebeilage (4 Portionen): 2 Karotten, 1 Petersilienwurzel, 2 Stangen Lauch und 1 Staudensellerie putzen und in Streifen schneiden. Soll es eine Beilage zu Fisch werden, das Gemüse in ½ Liter heißer Fischbrühe vier bis fünf Minuten kochen (ansonsten Gemüsebrühe oder Fleischbrühe verwenden). Flüssigkeit abgießen, Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen, nach Belieben mit klein geschnittenem Schnittlauch oder frisch geriebenem Meerrettich bestreuen. Hervorragend schmeckt Sellerie als Püree: 500 Gramm Knollensellerie schälen und klein würfeln. In 1/8 Liter Gemüsebrühe garen (ca. 20 Min.) Brühe bis auf einen Rest abgießen, Sellerie pürieren, 60 Gramm kalte Butter zugeben. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss.