Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Tipp des Tages

Sauna: Grün und sparsam

Da freut sich der Wellness-Fan: Sauna-Modelle werden immer energieeffizienter

Sauna und Energiesparen lassen sich durchaus unter einen Hut bringen. Vor allem dann, wenn man eine Sauna anschafft, die ausreichend isoliert ist. Markenhersteller bieten Saunakabinen an, die pro Saunagang 40 Prozent Energie einsparen sollen. Eine Kombination aus einer modernen Steuerung und einer ganz besonders dicken Dämmschicht sorgt dabei die bei gleicher Wärme für einen geringeren Stromverbrauch.

Beim Schwitzen sparen

Wer handwerklich begabt ist, kann sich natürlich auch selbst eine Sauna bauen. Anleitungen und Anregungen finden Selbermacher am einfachsten im Internet. Wenn Sie eine extra starke Isolierung in die Rahmenkonstruktion einarbeiten, dann sollten Sie unbedingt auf unbedenkliche Dämmstoffe wie zum Beispiel Thermo-Hanf setzen. Hier lohnt es sich, aus gesundheitlichen Gründen ruhig ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen. Apropos Geld: Laut „Gütegemeinschaft Saunabau und Dampfbad“ kostet der dreistündige Betrieb einer Vier-Personen-Sauna gerade einmal 2 Euro. Das schwankt natürlich mit dem Strompreis, ist aber in jedem Fall auch für Otto Normalverbraucher erschwinglich.


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.