Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Mobilität

Hände weg vom Steuer!

Wissenschaftler sehen in selbstfahrenden Taxis die Zukunft der Mobilität. Sie sind nicht nur praktisch, sondern auch energiesparend.

Beim Autofahren ein Buch lesen? In Zukunft kein Problem mehr. Denn autonomes Fahren wird marktreif. Studien gehen davon aus, dass bis 2035 mehr als 100 Millionen selbstfahrende Autos auf deutschen Straßen fahren. Zukunftsforscher glauben, dass Autos in 15 Jahren gar keine Fahrer mehr brauchen.

Bis zu 94 Prozent weniger Treibhausgase

 -
Radar, Funkwellen und Sensoren steuern das Auto der Zukunft

Einige der Vorteile der selbstfahrenden Autos liegen auf der Hand: Wer träumt nicht vom eigenen Chauffeur, wenn er übermüdet hinter dem Steuer sitzt. Doch selbstfahrende Autos haben noch viele weitere Pluspunkte. Forscher des amerikanischen Lawrence Berkeley National Lab haben in einer Studie belegt, dass die neuen Fahrzeuge Treibhausgase um bis zu 94 Prozent reduzieren könnten. Ein weiteres Ergebnis der Wissenschaftler: Selbständig fahrende E-Taxis könnten den Benzinverbrauch auf fast Null reduzieren. Für die E-Mobilität hat das autonome Fahren noch einen weiteren Vorteil: Ist die Batterie leer, kann schnell das nächste Fahrzeug übernehmen, während das batterieschwache Auto die nächste Stromtankstelle ansteuert.

Deutlich bessere Auslastung

Weil ein elektronischer Fahrer keine Ruhepause braucht, kommt noch ein weiterer Vorteil hinzu: Es ist eine deutlich besserer Auslastung der rund um die Uhr einsatzbereiten autonomen E-Taxis möglich. Das unglaubliche Ergebnis der Forscher: Es bräuchte 85 Prozent weniger Fahrzeuge, wenn elektronische Chauffeure das Steuer übernehmen. Auch die passgenaue Wahl der Autogröße ist in Zukunft möglich. Je nachdem wie viele Passagiere von A nach B wollen, könnte das richtige Auto an den richtigen Ort tuckern.

Viele Vorteile, viele Investoren

Bei so vielen positiven Aussichten wundert es nicht, dass das Taxiunternehmen Uber lauthals verkündete, dass es Teslas erste Jahresproduktion an autonomen Fahrzeugen kaufen möchte. Wer nicht so gerne Taxifährt, kann sich auch sein eigenes Auto automatisieren. Die Firma Cruise Automation bietet für um die 7.000 Euro einen Kit, mit dem sich ein herkömmliches Auto in ein selbstfahrendes verwandeln lässt! Die Revolution der Mobilität lässt nicht mehr lange auf sich warten.

Zur Studie


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.