Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Mehr erfahren.X

Der Gang zur Sauna macht in der Gruppe gleich doppelt Spaß.

Energiesparend Saunieren

Energie sparen in der eigenen Sauna

Schwitzen ist gesund! Doch dafür in eine eigene Sauna investieren? Auch bei wenig Platz ist energiesparendes Saunieren in den eigenen vier Wänden möglich.

Anstatt viel Geld in teure Sauna-Besuche zu investieren, lohnt es sich über die Anschaffung einer Heimsauna nachzudenken. Längst ist eine Sauna für zuhause kein unbezahlbarer Luxus mehr. Die Heizkosten für eine moderne Sauna sind dank guter Isolier-Möglichkeiten geringer als man denkt. Beachtet man Strom- und energiesparende Maßnahmen in der Sauna kostet ein dreistündiger Betrieb einer Vier-Personen-Sauna gerade mal um die zwei Euro (Quelle: Gütegemeinschaft Saunabau und Dampfbad).

Sauna günstig in der Anschaffung

Auch die Anschaffung einer Sauna muss nicht viel Geld kosten. Baumärkte bieten Mini-Saunakabinen ab 900 Euro an, allerdings ohne Ofen. Sets zum Selbstmontieren kosten mit Ofen zwischen 1.200 und 1.500 Euro. Hinzu kommen in jedem Fall die Kosten für einen Elektrofachmann, der die Elektroinstallation durchführt. Wichtig ist bei der Anschaffung auf giftfreies Holz zu achten. Auf keinen Fall sollte das Holz oberflächenbehandelt, also mit Holzschutzmitteln bearbeitet sein. Dann drohen Allergien. Nur mit Qualität ohne Schadstoffe entsteht in der Sauna das richtige Wohlfühl-Klima.

Energiesparen in der Sauna

Markenhersteller bieten Saunakabinen mit effizientem Energiesparmanagement an. Mit einer solchen Öko-Sauna lässt sich nach Angaben der Hersteller pro Saunagang bis zu 40 Prozent Energie einsparen. Wer sich für eine Sauna mit RAL-Gütesiegel entscheidet, kann sicher sein, dass sie alle wichtigen Qualitäts- und Sicherheitsvorschriften erfüllt. Weitere Informationen unter: www.sauna-ral.de .

Eine Sauna braucht nicht viel Platz

Wer keinen Keller hat, muss nicht auf die Sauna in den eigenen vier Wänden verzichten. Unter zwei Quadratmeter benötigt das kleinste Saunamodell. Diese passt auch auf den Balkon oder, maßgefertigt unter eine Dachschräge. Wer auch mal Freunde zum saunieren einladen möchte, sollte aber mindestens vier Quadratmeter für eine größere Kabine entbehren. Auch wer mehr Platz zur Verfügung hat, sollte die Sauna nicht unnötig groß konstruieren, denn es gilt: Um so kleiner die Sauna, um so schneller ist sie aufgeheizt. So lassen sich Stromkosten sparen.

Die richtige Lüftung spart Energie

Die hohe Temperatur entzieht der Luft Sauerstoff. Deshalb ist es wichtig, dass ein Lüftungssystem ohne große Wärmeverluste für Luftaustausch sorgt. Manche Saunaöfen sind gleichzeitig Teil des Lüftungssystems: Sie erhalten die Luftzufuhr von außen durch kleine Schlitze, erwärmen die Luft und geben sie nach innen ab. Diese Variante ist sehr energiesparend, da keine kalte Luft in die Kabine eindringt. Nahe am Fußboden – wo die Wärme am geringsten ist - sollte eine Öffnung angebracht sein, die verbrauchte Luft aus der Kabine nach draußen leitet.

Strom sparen mit der richtigen Sauna-Beleuchtung

Eine weitere Energiesparmöglichkeit bietet ein programmierbares Sauna-Licht: Es schaltet sich ab, wenn sich niemand in der Saunakabine aufhält. Alternativ empfehlen sich LEDs (Licht emittierende Dioden). LEDs sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und extrem sparsam im Energieverbrauch. In jedem Fall empfiehlt es sich, in der Saunakabine eine Beleuchtung mit Dimmerregulierung zu installieren.

Stimmung durch wechselndes Licht

Licht in der Sauna ist längst nicht mehr nur funktional. Lichttherapie und Farbspiele mit in bestimmten Intervallen wechselnden Farben machen den Saunabesuch zu einem wahren High-"Light". Eine Effektbeleuchtung wie ein Sternenhimmel aus LED spart Strom und vermittelt Wohlfühl-Klima. Es gibt auch Farblichtpaneele mit Farbwechsler. So lässt sich statt entspannendem Himmelblau auch anregendes Gelb in die Saunakabine zaubern.

Unser Extra-Tipp zum Energiesparen

Moderne Schwallbrausen sorgen - mit Durchflussbegrenzer, besonderen Strahldüsen und Luftbeimischung im Wasser - für wasser- und energiesparenden Duschspaß.


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.