Rezept des Monats: Badischer Sauerbraten

Die mit Spätburgunder zubereitete Soße ist nicht das einzige Highlight bei diesem Gericht. Lecker schmeckt auch die Marinade des zarten Fleischs.

Zutaten (Vorbereitung 3 Tage vorher)

  • 1 Möhre (in Baden: „Gelberübe“), 1 Zwiebel
  • 1 kg Rindfleisch (Tafelspitz), 500 ml badischer Spätburgunder (Rotwein), 250 ml Rotweinessig, 1 EL schwarze Pfefferkörner, 1 Lorbeer­blatt, ½ TL Salz
  • 50 g Mehl
  • 4 EL Öl
  • 250 ml Marinade
  • 200 g saure Sahne (in Baden: „Sauerrahm“)

Zubereitung

  • Möhre und Zwiebel vierteln
  • Fleisch in eine Schüssel legen. Rotwein und Essig darübergießen, sodass das Fleisch vollständig von der Flüssigkeit bedeckt ist. Möhre, Zwiebel, Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Salz zufügen. Die Schüssel zugedeckt 3 Tage kühl stellen. Fleisch jeden Tag wenden.
  • Fleisch aus der Marinade nehmen und abtrocknen
  • Mehl ohne Fett goldbraun rösten
  • Öl erhitzen und das Fleisch von allen Seiten anbraten
  • Zwiebel, Möhre und Mehl zufügen, mit der Marinade ablöschen und 90 Minuten zugedeckt schmoren, zwischendurch Marinade zufügen · Fleisch aus dem Topf nehmen und warm stellen.
  • Zwiebel und Möhre herausnehmen, saure Sahne in die Soße rühren und kurz aufkochen
  • Fleisch vor dem Schneiden 10 Minuten ruhen lassen. Mit der Soße servieren
  • Beilage: Rotkohl und Spätzle

Zeitaufwand: 40 Minuten (ohne Marinier- und Schmorzeit), Nährwerte pro Portion: 642 kcal (2.685 kJ), 26 g F, 17 g KH, 56 g EW

Anzeige

Schon mal über Fleisch im Burger nachgedacht? Hier finden Sie ein passendes Burger-Rezept.


Dieses Rezept wurde exklusiv für den Kalender 2019 „Die Termine“ für Sie entwickelt und erprobt.