Deutschland: Von „Flugscham“ keine Spur

Laut Umfrage haben bislang nur wenige Deutsche der Umwelt zuliebe auf Flugreisen verzichtet. Ein Drittel plant sogar häufiger mit dem Flugzeug zu verreisen.

Trotz wachsenden Umweltbewusstseins haben 73 Prozent der Deutschen bisher noch nie auf eine Flugreise verzichtet, um die Umwelt zu schonen. 41 Prozent seien dazu auch zukünftig nicht bereit, ergibt eine repräsentative Umfrage des Instituts YouGov.

Anzeige

Fluglust trotz Umweltbelastung ungebrochen

Lediglich 19 Prozent gaben an, aus Umweltschutzgründen bereits auf eine Reise mit dem Flugzeug verzichtet zu haben. Dennoch kann sich fast die Hälfte der Befragten einen solchen Verzicht vorstellen. Für 2019 planen allerdings nur vier Prozent seltener in den Urlaub zu fliegen als noch 2018. 33 Prozent der Befragten gab zudem an, noch häufiger das Flugzeug für Reisen nutzen zu wollen. Die meisten haben sich dazu noch keine Gedanken gemacht.

Freiwillige Öko-Abgabe kaum genutzt

Von der Möglichkeit einer freiwilligen Öko-Abgabe beim Kauf eines Flugtickets haben laut Umfrage bislang nur 13 Prozent Gebrauch gemacht. Dass dieser Ausgleich der CO2-Belastung überhaupt möglich ist, war ein Drittel der Befragten bislang unbekannt.