Weihnachtsbäume zum Mieten

Wer einen Kunststoff-Tannenbaum an Weihnachten aufstellt, handelt nicht nachhaltig. Eine bessere Alternative ist es, einen lebenden Baum zu mieten.

Die Adventszeit ist da und viele Menschen freuen sich übers Plätzchenbacken, Geschenkeverpacken und natürlich das Schmücken des Tannenbaums. Der Christbaum wird allerdings nach seinem Dienst in der Weihnachtszeit einfach weggeworfen. Eine nachhaltige Alternative ist eine Tanne zum Mieten.

Anzeige

Oh Tannenbaum …

Das Prinzip ist einfach: Tannenbaum für den gewünschten Zeitraum mieten, die lebende Tanne im Topf liefern und nach der Weihnachtszeit abholen lassen. Der Baum wird dann wieder eingepflanzt. Es wird lediglich empfohlen, auf die Herkunft der Tannen zu achten. Besonders nachhaltig sind Bäume aus der Region. Essenziell für das Weiterleben des Tannenbaums ist, dass er unter ökologischen Bedingungen im Topf großgezogen wurde. Denn das Anpassen der Größe für den Topf erst vor der Auslieferung verletzt Wurzeln, was letztendlich dazu führt, dass der Baum später nicht weiter leben kann.

Plastikbaum ist keine Alternative

Die vermeintlich umweltschonenden Plastikbäume stellen keine nachhaltige Lösung dar. Die meisten Bäume werden in Asien hergestellt und haben einen langen, CO2-reichen Transportweg bis ins heimische Wohnzimmer.