Riesengarnelen in Bärlauch

Mit seiner gesundheitsfördernden und heilenden Wirkung ist Bärlauch viel mehr als nur ein Wildkraut. Er schmeckt auch köstlich zu Garnelen.

Riesengarnelen in Bärlauch-Zitronen-Butter

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1/2 Bund Bärlauch
  • 1 rote Chilischote
  • 3–4 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 150 g Butter
  • 450 g rohe Riesengarnelen, ohne Schale und entdarmt
  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 1–2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Baguette

Und so wirds gemacht:

Bärlauch in feine Streifen schneiden, Chilischote halbieren, entkernen und fein würfeln. Knoblauch pellen und in Scheiben schneiden.

Olivenöl und Butter mit Chili und Knoblauch kurz erhitzen. Garnelen auf Pfännchen verteilen, das Öl-Butter-Gemisch darüber verteilen und im heißen Ofen bei 220 Grad auf der zweiten Schiene von unten 8 bis 10 Minuten garen.

Bärlauch sowie Zitronenschale und -saft unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit geröstetem Baguette servieren.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Pro Portion Kalorien: 589, Joule: 2462, Protein: 27,2 g, Fett: 41,3 g, Kohlenhydrate: 27,6 g

Wir haben auch noch weitere leckere Bärlauch-Rezepte für Sie:

Spaghetti mit feinem Bärlauchpesto

Kartoffel-Bärlauch-Suppe mit knusprigen Bacon-Chips