Interesse an Dieselfahrzeugen sinkt weiter

Laut einer Umfrage ist das Kaufinteresse an Dieselfahrzeugen als auch an alternativen Antrieben im Vergleich zum Vorjahr gesunken.

Die Deutsche Energie Energie-Agentur (dena) hat von September bis November 2017 1.000 potenzielle Neuwagenkäufer im Rahmen der Informationsplattform Pkw-Label befragt. Das Ergebnis: Die Mehrheit der Verbraucher orientiert sich an Benzinern.

Anzeige

Auswertung der Umfrage

Im Vergleich zu 2016 sank das Kaufinteresse an Dieselfahrzeugen von 21 auf 17 Prozent. Doch davon können alternative Antriebe nicht profitieren, denn auch die Kaufabsicht für E-Fahrzeuge oder Hybridantriebe sank um zwei Prozent auf 21 Prozent. Die Nachfrage nach Benzinern stieg hingegen um drei Prozent und macht mit 52 Prozent das höchste Kaufinteresse aus.

Gründe gegen den Kauf von alternativen Antrieben

Die drei wichtigsten Gegenargumente für den Kauf alternativer Antriebe sind für die potenziellen Neuwagenkäufer: mit 89 Prozent die unzureichende Infrastruktur, mit 87 Prozent der zu hohe Kaufpreis und mit 78 Prozent die wenig ausgereifte Technologie.