Lichtbrunnen erzeugt Solarstrom

Die Linzer Altstadt wird durch einen knapp neun Meter hohen Lichtbrunnen belebt, der umweltfreundlichen Solarstrom erzeugt.

Solarzellen finden sich immer häufiger jenseits von Dach- oder Freiflächenanlagen. Vor allem in Städten werden Solarmodule inzwischen auch an ganz anderen Orten verbaut. In Linz beispielsweise erzeugt nun ein Brunnen umweltfreundlichen Strom und hüllt die Altstadt im Dunkeln in gemütliches Licht.

Anzeige

Überschüsse werden ins öffentliche Netz eingespeist

Die etwa neun Meter hohe Säule, die den Lichtbrunnen auszeichnet, ist mit hinterleuchteten Photovoltaikelementen verkleidet. Im Sockel des Turms, der gleichzeitig als Sitzbank zum Verweilen einlädt, befindet sich die ganze Elektronik. Dank seiner vielen PV-Zellen produziert der Brunnen mehr als die 130 Watt Strom, die er pro Stunde benötigt. Im Brunneninneren wurde ein Niedervoltwechselrichter installiert, der bei Helligkeit die erzeugten Überschüsse in das öffentliche Netz der Stadt einspeist. Nach Sonnenuntergang geben die Photovoltaikpaneele das gespeicherte Sonnenlicht dann als Lichtpunkte wieder.

Modern und ökologisch

Der neue Brunnen wurde dort errichtet, wo einst der alte Stadtbrunnen stand. In Zukunft soll der neuartige Lichtbrunnen seine Umgebung bis etwa 24 Uhr beleuchten. Bürgermeister Klaus Luger sieht den Brunnen und dessen moderne, ökologische Philosophie als Symbol für die Entwicklung der Stadt.