Europameister in der Fahrradnutzung

I want to ride my bicycle – laut österreichischem Verkehrsclub VCÖ sagt das nicht nur der Queen Sänger Freddie Mercury, sondern auch immer mehr Europäer. Der Verkehrsclubs hat auf Basis von Daten der EU-Kommission eine Analyse durchgeführt.

Europameister beim Radln sind die Niederlande. Für 36 Prozent der Holländer ist das Fahrrad das am häufigsten genutzte Verkehrsmittel. Kein Wunder, schließlich schwang sich schon die niederländische Königin Wilhelmina (1880 – 1962) auf das wenig royale Fortbewegungsmittel.

Platz zwei und drei gehen an…

Kopenhagen ist bekannt für seine breiten Fahrrad-Highways. Laut Angaben der dänischen Behörden gibt es in Kopenhagen deutlich mehr Fahrräder als Einwohner. Wen wundert es also, dass Dänemark mit 23 Prozent Platz zwei belegt. Ungarn ist mit 22 Prozent dritter im Drahtesel-Ranking. Auch in Schweden mit 17 und in Finnland mit 14 Prozent spielt das Fahrrad eine wichtige Rolle im Alltag.

Deutschland überdurchschnittlich

Wie

Deutschland liegt nach den Niederlanden, Dänemark, Ungarn, Schweden, Finnland und Belgien auf Platz sieben. Für zwölf Prozent der Bevölkerung ist das Bike hierzulande das wichtigste Verkehrsmittel. Im Schnitt aller 28 untersuchten EU-Länder ergibt sich ein Anteil von acht Prozent.

Österreich hat noch Einiges nachzuholen. Es liegt mit sechs Prozent auf Platz 14 und damit weit unter dem Durchschnitt. Noch schlechter schneidet das Land ab, in dem die Band Queen mit Bicycle Race das Fahrrad besang. Großbritannien liegt mit gerade mal drei Prozent auf Platz 21.