Sicher einkaufen im Netz

Der neue Ringelpullover passt super zu den neuen Pumps, im Hintergrund läuft die aktuelle CD von Katy Perry. Und das Beste: alles zum Schnäppchenpreis im Internet gekauft, gemütlich ausgesucht vom Sofa aus. Ohne lästige Rennerei durch überfüllte Innenstädte und Geschäfte. Damit der Kauf im Internet reibungslos verläuft, gilt es ein paar Dinge zu beachten.

Mit einfachen Mitteln den Online-Shop überprüfen:

  • Achten Sie darauf mit wem Sie den Kaufvertrag abschließen. Über das Impressum – das jeder Website-Betreiber angeben muss – finden Sie heraus, wo der Shop seinen Sitz hat. Fehlen die Angaben lassen Sie die Finger davon.
  • Werden mehrere Zahlungsmöglichkeiten angeboten oder ausschließlich Vorkasse verlangt?
  • Bei der Übermittlung von Verbindungsdaten auf die im Browser angegebene Adresszeile achten. Zeigt sie „https“ statt „http“ können die Daten nicht von Dritten mitgelesen werden. Das ist wichtig bei der Eingabe von Konto- oder Kreditkartennummer.

Zahlung per Nachnahme hat Tücken

Zahlung per Nachnahme ist nur sicher, wenn die Ware gleich beim Erhalt kontrolliert wird. Hat der Postbote das Geld kassiert, muss sich der Kunde bei Mängeln mit dem Verkäufer auseinandersetzen. Ein Vorteil des Online-Shoppings ist die Möglichkeit des Widerrufs. Achtung! Er besteht nur beim Kauf bei einem Unternehmen, nicht bei Privatpersonen. Der Widerruf muss schriftlich per Brief, Fax oder Mail erfolgen. Die Frist beträgt zwei Wochen und beginnt frühestens mit dem Erhalt der Ware. Der Verkäufer muss dann den Kaufpreis erstatten.

Weitere hilfreiche Tipps beim Onlineshopping

  • Vergleichen Sie Preise: Ist die Ware trotz Versand wirklich billiger als im Geschäft vor Ort?
  • Sind die AGBs leicht aufzufinden und verständlich formuliert?
  • Den Namen des Online-Shops in eine Suchmaschine eingeben. Wie ist das Kundenfeedback? Wie bewerten andere Kunden den Onlineshop? Gibt es negative Kommentare oder gar Warnungen?
  • Artikelbeschreibung genau lesen. Manche Betrüger verkaufen (zum Beispiel bei Online-Auktionen) nur ähnlich klingende Ware zu deutlich niedrigeren Preisen.

Unser Tipp

Finger weg von rezeptpflichtigen Medikamenten. Der Kauf ohne Rezept stellt auch für den Käufer einen Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz dar.

Sind Sie auf Betrüger hereingefallen, Strafanzeige stellen und nach weiteren Opfern im Netz suchen. Meist sind Sie nicht allein!