Das Ende naht

Die vorletzte Steinkohleförderung wurde eingestellt: Seit Mitte August wird in der Zeche Ibbenbüren keine Kohle mehr abgebaut.

Ein Sprecher des Bergbaukonzerns RAG in Essen hat bestätigt: Das deutsche Steinkohle-Bergwerk in Ibbenbüren ist stillgelegt worden. Damit ist Deutschland dem Ende der Steinkohle-Ära ein großes Stück näher gekommen.

Anzeige

Schicht im Schacht

In der Zeche Ibbenbüren wurde sogenannte Anthrazitkohle, die sich durch einen hohen Energiegehalt auszeichnet, gefördert. Im Jahr 2018 wurde in dem Bergwerk eine Million Tonnen Kohle abgebaut. Die letzte Förderschicht war bereits am 17. August 2018, seitdem herrscht Schicht im Schacht.

Nur noch eine Zeche in Betrieb

Die Zeche Prosper-Haniel in Bottrop ist somit das letzte aktive Steinkohle-Bergwerk in Deutschland. Allerdings soll auch dieses bis zum Ende des Jahres stillgelegt werden. Aktuell arbeiten rund 800 Mitarbeiter in Bottrop, bis zur Stilllegung werden es noch knapp 600 Mitarbeiter sein. In den kommenden Monaten bereiten sie alles für die Schließung der letzten Steinkohle-Zeche vor.