Abschalten im Frühling

Über null

Energie-Tipp

Auch wenn’s draußen jetztlangsam warm wird, schaltenSie die Heizung nochnicht ganz ab. Das spartweniger Energie als dieTemperatur um einige Gradzu reduzieren. Ganz ohneHeizung kühlen die Außenmauernso arg aus, dass vielEnergiebenötigtwird umsie wieder zu erwärmen.Am besten die Heizkörperthermostateauf Stufe 1(12 Grad) oder 1-2 stellen.

Heiß-kalt

Energie-Tipp

Wechselduschen halten fit:Sie kurbeln Stoffwechselund Kreislauf an und stärkendas Immunsystem. Unddabei schonen Sie auch nochdie Umwelt, denn Duschenverbraucht viel wenigerWasser als Baden. 150 bis200 Liter fasst eine Badewanne,beim Duschbadrauschen nur 30 bis 80 Literdurch den Abfluss. Wer zumSparduschkopf greift, spartzusätzlich bis zu 50 ProzentWasser und Energie.

Sonnengetrocknet

Energie-Tipp

Mit den ersten Sonnenstrahlenkommt dieWäschespinnein denGarten. Das entlastetnicht nur den Wäschetrockner,es gibt auchnichts Besseres als denDuft von sonnengetrockneterWäsche. Für dasTrocknen auf der Leinegenügen beim Schleudernübrigens 1000 Umdrehungen.Für den Wäschetrocknersind 1200 Umdrehungennotwendig.

Vitamine pur

Energie-Tipp

Vitamine und Mineralienhelfen gegen Frühjahrsmüdigkeit.Legen Sie einpaar gesunde Obst-, Salat- undGemüsetage ein. Abernicht mit Treibhaustomatenoder Erdbeeren aus Übersee.Die enthalten nämlichkaum noch Vitamine undder Transport belastet unnötigdie Umwelt. Bessereinen knackigen Salat ausder Region wählen und mitOrangenscheiben aufpeppen.Die enthalten jedeMenge Antioxidanzienundgesundes Vitamin C.

Backofen-fit

Energie-Tipp

Nach dem Dauereinsatz imWinter braucht der Backofeneine Rundum-Reinigung.Nicht zufällig tragen vieleBackofenreiniger den Warnhinweis„ätzend“: Sie belastendie Umwelt, schädigendie Haut und riechen unangenehm.Verwenden Siestattdessen Spülmittel – dasist billiger und wirkt ebenso.Haben sich hartnäckige Verkrustungenoder ein zäherFettfilm gebildet, hilft eineSodalösung: Einfach zweiEsslöffel Soda in einem LiterWasser auflösen und denSchmutz damit abreiben.

Wo sitzen die Stromverschwender?

Ist es der Fernseher, die Spielekonsole oder doch dieTiefkühltruhe? Der Stromcheck entlarvt die Stromfresserim Haushalt. Mit unseren Tipps senken Sie IhreStromkosten dauerhaft.