Gartenteich richtig anlegen

Der selbst gestaltete Teich im Garten: Mit diesen Tipps schaffen Sie sich Ihr eigenes Naturerlebnis.

Sie lieben es, zuzusehen, wie es im Garten kreucht und fleucht? Ein kleiner selbst gestalteter Teich im Garten lockt tolle Tiere an, sorgt für Erfrischung und ein paar Urlaubsgefühle. So einfach geht's:

Geeigneten Standort wählen

Am Standort sollte eine gute Mischung aus Sonne und Schatten herrschen. Einerseits brauchen Wasserpflanzen täglich sechs Stunden Licht, um zu gedeihen. Damit das Algenwachstum nicht zu stark wird, sollte sich andererseits das Wasser nicht zu sehr erwärmen. Legen Sie den Teich nicht direkt unter Bäumen an, sonst könnte herabfallendes Laub die Wasserqualität beeinträchtigen.

Teichbecken anlegen

Wenn Sie die Grundform markiert haben, entfernen Sie die Grasnarbe und tragen Sie die Erdschichten ab. Dann das Gefälle gestalten, bestehend aus einer Tiefwasser-, einer Flachwasser- und einer Sumpfzone. Der Teich sollte wenigstens 90 Zentimeter (cm), besser 120 bis 150 cm tief werden. Das garantiert den Teichbewohnern auch im Winter einen frostfreien Lebensraum. Wichtig: Ab einem Volumen von 100 Kubikmetern brauchen Sie in den meisten Bundesländern eine Baugenehmigung. Informieren Sie sich über die Lage der Versorgungsleitungen, bevor es ans Graben geht. Wenn alle spitzen Gegenstände wie Steine und Wurzeln entfernt sind, wird ein Schutzvlies ausgelegt. Darüber kommt die Teichfolie. Den Überstand der Folie mit Steinen und Erde bedecken und festtreten, so verrutscht nichts. Wenn Sie Fische einsetzen wollen, installieren Sie unbedingt ein Filtersystem. Die Pumpenschläuche können Sie in den Falten der Teichfolie verstecken.  

Lebensraum gestalten

Zum Auffüllen des Teichs eignet sich Leitungs- oder Brunnenwasser. Regenwasser ist zu weich für Fische und enthält zu wenig Mineralien. Optimal für den Teich geeignet sind außerdem Teichpflanzen: Sie sehen schön aus und schaffen Lebensraum für Frösche, Libellen und andere Wasserbewohner. Zum Einsetzen haben sich mit Substrat gefüllte Pflanzkörbe oder -matten bewährt. Damit alles optimal gedeiht, wählen Sie das passende Gewächs für die Teichzonen. Im Handel wird immer angegeben, für welche Wassertiefe sich die Pflanzen eignen.