Qualität beim Fensterbau

Auch nach innen sind Fensteranschlussfugen abzudichten, sonst entstehen Feuchtigkeitsschäden. Für gutes Abdichtungsmaterial bürgt das RAL Gütesiegel.

Das Dämmmaterial darf keine Feuchtigkeit aus der Raumluft aufnehmen, daher muss zur Innenseite hin eine luftdichte Schicht eingebaut werden. Ansonsten lässt die Dämmwirkung bald nach und in den Fugen kann sich Schimmel ausbreiten. Für die innere Abdichtung gibt es spezielle Fugenbänder, die sich nach dem Einbringen in die Fuge ausdehnen, und überputzbare Dichtungsbänder.

Anzeige

Aufs Gütesiegel achten

Wer Abdichtungsmaterial kaufen möchte, das garantiert hohe Anforderungen an Luftdichtigkeit, Feuchteschutz, Wärmeschutz und Schallschutz erfüllt, kann sich am RAL Gütezeichen „Fugendichtungs-Komponenten und -systeme“ orientieren. Das RAL Gütezeichen steht für sichere Produkte von hoher Qualität. Es wird von der „RAL Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren“ an geprüfte Produkte im Bereich Türen, Fenster und Fensterbau vergeben. Für fachkundige und herstellerneutrale Untersuchungen bürgt unter anderem das Institut für Fenstertechnik, das auf seiner Website auch zertifizierte Hersteller und Produkte nennt: www.ift-rosenheim.de. Ein „Leitfaden zur Montage der RAL Gütegemeinschaft erläutert den richtigen Fenstereinbau und ist online zu bestellen: www.ral.de