Köstliche Feiertage

Verwöhnen Sie Ihre Liebsten an den Festtagen:
mit raffinierter Vorspeise, festlichem Hauptgericht
und zur Krönung einem süßen Abschluss. Wir wünschen
Ihnen frohe Weihnachten.

Entenfilet
mit Waldorfsalat

Das brauchen Sie (für 4 Personen):
2 Entenbrustfilets (je etwa 300 g), Salz, Pfeffer
aus der Mühle, 2 bis 3 Äpfel, 350 g Knollensellerie,
60 g Walnusskerne, 50 g getrocknete Aprikosen,
100 g Mayonnaise, 2 bis 3 EL Sahne, 1 bis 2 EL
Zitronensaft, Cumberlandsoße

Anzeige

Und so wird’s gemacht:
1. Ofen auf 120 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen.

2. Entenbrüste abwaschen, trocken tupfen und gut
mit Salz und Pfeffer würzen. In einer heißen Pfanne
auf der Hautseite etwa 5 Minuten goldbraun anbraten. Wenden und auf der Fleischseite kurz braten.
Die Entenbrüste auf dem Gitter im Ofen (Fettpfanne
darunterstellen)
etwa 35 Minuten garen, bis das
Fleisch innen rosa schimmert (oder mit dem Fleischthermometer
die perfekte Garzeit bestimmen).

3. Äpfel und Sellerie schälen. Die Äpfel vierteln,
Kernhaus herausschneiden. Ebenso wie den Sellerie
in feine Streifen schneiden oder raspeln.

Anzeige

4. Nüsse und Aprikosen hacken. Mayonnaise mit
Sahne und Zitronensaft verrühren. Sellerie, Apfel,
Aprikosen und Nüsse untermischen. Mit Salz und
Pfeffer abschmecken.

5. Die Ente aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen,
in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Salat
auf Tellern anrichten. Dazu nach Belieben Cumberlandsoße
reichen.

Blinis mit Kaviar

StockFood/Karin Hessmann

Das brauchen Sie (für 4 Personen):

2 Eier, 100 g Weizenmehl, 100 g Buchweizenmehl, 15 g frische Hefe,
275 ml lauwarme Milch, 2 EL flüssige Butter, 1 Prise Salz, Butterschmalz
zum Braten. Zum Garnieren: 100 g saure Sahne, schwarzer
Kaviar, Forellenkaviar

Und so wird’s gemacht:

1. Die Eier trennen. Weizen- und
Buchweizenmehl mischen. Hefe
in Milch auflösen, mit der flüssigen
Butter, den Eigelben und einer
Prise Salz unters Mehl rühren.
Ist der Teig zu dick- oder dünnflüssig,
etwas Milch oder Mehl zugeben.
Zugedeckt an einem warmen
Ort 20 Minuten gehen lassen.

2. Eiweiße kalt stellen, steif schlagen
und unter den Teig ziehen.

3. Etwas Butterschmalz in einer
Pfanne erhitzen, mit einem Esslöffel
Teighäufchen ausstechen
und ins Schmalz hineinsetzen.

4. Von beiden Seiten je 1 bis 2 Minuten
goldbraun ausbacken. Auf
Küchenkrepp abtropfen lassen. Im
Ofen bei 80 Grad warm halten.

5. Zum Servieren die Blinis auf
Teller verteilen, mit saurer Sahne
sowie schwarzem Kaviar und Forellenkaviar
garnieren.

Sahneeis mit Schokolade

StockFood/Karin Hessmann

Das brauchen Sie (für 4 Personen):

1 Vanilleschote, 250 ml Milch, 75 g Zucker, 4 Eigelb, 80 g Zartbitterschokolade,
250 ml Sahne

Und so wird’s gemacht:

1. Vanilleschote längs aufschneiden,
das Mark ausschaben und
in die Milch geben. Diese mit
Zucker und Eigelben über einem
heißen Wasserbad cremig schlagen.
Von der Hitze nehmen und
rühren (am besten im Eiswasser),
bis die Masse erkaltet ist.

2. Schokolade klein hacken. Sahne
steif schlagen und zusammen mit den Schokostückchen unterziehen.

3. Die Eiscreme etwa 3 Stunden
ins Gefrierfach stellen, gelegentlich
umrühren (oder von der Eismaschine
fertigstellen lassen).

4. Zum Servieren mit einem Eisportionierer
Kugeln formen und
auf Tellern anrichten. Dazu Karamellsoße,
Schlagsahne und
Weihnachtsplätzchen reichen.