Allianz fürs Klima

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) und Breakthrough Energy haben gemeinsam die Tech for Net Zero Allianz gegründet.

Die neue Klima-Allianz will aufzeigen, wie bessere strukturelle Rahmenbedingungen für innovative Klimatechnologien geschaffen werden können, um das Ziel der Klimaneutralität in Deutschland zu erreichen. Besonders wichtig sei, die Bedeutung von Innovationen auf dem Weg zur Klimaneutralität zu verdeutlichen und den Dialog rund um Climate-Tech stärken, erklärten die Gründer beim Kick-off-Meeting. Die nächste Legislaturperiode bietet die Chance, die richtigen Signale zu setzen, um Innovationen, neue Klimatechnologien und disruptive Geschäftsmodelle schneller in den Markt zu bringen und schneller zu skalieren. Die Tech for Net Zero Allianz setzt dabei als starke Innovationsstimme wichtige Impulse, um Deutschland und die EU weiter als Vorreiter für Climate-Tech zu positionieren.

Anzeige

Klima-Innovationen vorantreiben

Tech for Net Zero will verschiedene Innovationsthemen bearbeiten und in den Austausch mit der Politik treten. Die Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen werden in einem Report veröffentlicht. Darin werden innovative Technologien und Anwendungsfelder in den vier zentralen Verbrauchssektoren Energie, Gebäude, Industrie und Mobilität identifiziert und Handlungsoptionen an die Politik formuliert, um diese besser in den Markt zu integrieren. Finanziert wird das Projekt durch Breakthrough Energy, einer von Bill Gates gegründeten Organisation. Der Allianz gehören neben den beiden Gründungsorganisationen bislang 16 Organisationen an, darunter Climate-Tech Startups, Investoren, Forschungseinrichtungen und Think Tanks.