Anti-Aging Hülle für Obst

Ein amerikanisches Start-Up entwickelt eine essbare, unsichtbare und geschmackfreie Hülle für Obst und Gemüse.

Weltweit werden jährlich rund 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel weggeworfen, besonders Obst und Gemüse. Diese Lebensmittelverschwendung findet zwar entlang der gesamten Produktionskette statt, doch das Hauptproblem liegt in der kurzen Haltbarkeit dieser Produkte. Ein amerikanisches Start-Up hat einen Weg gefunden, Lebensmittel haltbarer zu machen.

Anzeige

Edipeel von dem Start-Up Apeel

Edipeel ist eine Beschichtung die sich wie eine zweite Haut um Obst und Gemüse legt. Dabei schafft sie eine Barriere, die koordiniert, wie viel Wasser und Kohlendioxid aus den Früchten austreten und wie viel Sauerstoff von außen eintritt. Diese drei Faktoren sind die Haltbarkeits-Hauptverantwortlichen. Die Beschichtung besteht aus Pflanzenabfällen, wie Schalen, Stielen oder Kernen. Sie ist essbar, unsichtbar und geschmacksneutral. Die Rezeptur wird auf jedes einzelne Obst oder Gemüse zugeschnitten, denn jede Frucht hat sein eigenes Mikroklima. Dank der zweiten Hülle halten sich Obst und Gemüse wesentlich länger. Erdbeeren zum Beispiel sind bis zu einer Woche länger genießbar.

Die Zukunft von Apeel

Die Hauptzielgruppe des amerikanischen Start-Ups Apeel mit Sitz in Kalifornien könnten große Lebensmittelketten werden. Diese haben ein besonderes Interesse daran, dass Obst und Gemüse in den Einkaufswägen der Kunden landet, statt in der Abfalltonne. In den USA, Mexico, Chile, Peru, Japan und China wurde Edipeel von den Lebensmittelbehörden zugelassen. Nun wartet das Start-Up auf die Genehmigung der EU. Dank der Beschichtung kann vielleicht in Zukunft auf Plastik-Umverpackung verzichtet werden.