Britische Klimaziele versus Fracking

Der britische Premier David Cameron sieht in Fracking eine Chance. Die neue Technologie soll Jobs schaffen und die britische Abhängigkeit von Energieimporten verringern. Aus diesem Grund will das britische Parlament im Rahmen des Infrastrukturgesetzes der Fracking-Industrie einen Schub geben. Doch jetzt hat das Vorhaben einen Dämpfer bekommen.

Umwelt-Komitee gegen Fracking

Ein Gremium aus Umweltexperten hat sich ganz klar gegen eine vorschnelle Entscheidung für das Fracking ausgesprochen. Ein Moratorium sei notwendig, um Widersprüche mit unseren Verpflichtungen im Kampf gegen den Klimawandel zu vermeiden und die Ungewissheit in Bezug auf Umweltrisiken zu vermeiden, so der Bericht des Gremiums.

Legalisierung in Deutschland?

In Deutschland will die Regierung in den kommenden Wochen einen Gesetzesentwurf zur Regelung der Erdgasförderung einbringen. Dabei sollen Umweltaspekte eine große Rolle spielen. In National-und Naturparks soll es keine Genehmigung geben, genauso wie in Trink-und Heilwasserreservoiren. Linke und Grüne setzten sich für ein vollkommenes Verbot des Frackings ein.

Das Verfahren

Fracking ist ein Verfahren mit dem sich Erdgas mithilfe von hohem Druck aus undurchlässigem Gestein lösen lässt. Dazu wir ein Gemisch aus Wasser, Quarzsand oder Keramikkügelchen und diversen Chemikalien verwendet. Das gewonnene Gas ist auch unter dem Namen unkonventionelles Erdgas bekannt.